Ein alter Tarzan-Film (1.805/1.945)

mit Johnny Weismüller: „Tarzan und die Nazis“ von 1943,
im Original: „Tarzan Triumphs“ bzw. „Tarzans Triumph“ die versteckte Stadt „Palandria“

Tarzans Sohn Boy will besser sehen und stürzt ab

Die Prinzessin von Palandria, Zandra, rettet ihn

Tarzan rettet beide

Wir werden total verarscht, das scheint eine Douglas DC 2 zu sein

innen Nazis!

hier scheint es die Junkers Ju-52 zu sein, was richtig wäre,

der Funker hängt am Höhenruder fest

und jetzt ist es ein Doppeldecker, der in die andere Richtung fliegt!!

der Rest der Nazis kam planmäßig unten an

Hauptmann Bausch war bereits dort, sie werden freundlich empfangen

dann werden die Eingeborenen zu Sklavenarbeit gezwungen

als Tarzan angeschossen und Boy verschleppt wurde, ist es nun auch sein Krieg

Tarzan spielt mit dem Oberst Katz und Maus, der schießt
seine Pistole leer und wird in eine Löwenfalle gelockt

in Berlin hält man Cheeta für den Führer (als ob ein tragbares Funkgerät von Afrika bis Berlin funken könnte! Es ist ein bisschen Komödie!
Diethelm

Fähigkeiten (1.922/1.945)

Ein Beispiel: mein Cousin Robert, 12 Jahre älter, hat viel Tapeziert und überhaupt alles selbst gemacht (z.B. seinen „Plastikbomber“ Lloyd „Alexander“ von innen tapeziert), und ich habe als Kind oft zugesehen und Handreichungen gemacht. Meine zweite Frau war Malerin und Lackiererin und konnte auch Teppichböden verlegen und Tapezieren.
Ich kleisterte immer nur 4 Bahnen (meist eine Rolle) ein, stieg dann auf die Leiter, hielt den Anfang an die Wand und rief sie dann aus dem Nebenzimmer, sie möge mir die Bahn runter ziehen, Ergebnis: sie lachte mich erst einmal aus und meinte: „Ich dachte, Du könntest tapezieren!“ – Sowas tut weh, ich machte es so wie Robert, und mein erster Schwiegervater lobte mich wegen meiner genauen Arbeit!
JEDER Mensch hat seine besonderen Fähigkeiten, sie hatte das 3 Jahre gelernt, ich aber war Versicherungs-Kaufmann! Ich wage zu behaupten, dass ich sehr vielseitig war – ich mauerte allein meinen Wintergarten, setzte 2 Fenster und die Tür ein und die 3 Stürze darüber, legte Stromleitungen, tauschte Armaturen aus, grub den Garten komplett um, verlegte Teppich- und PVC-Böden, kam gut mit Hunden klar, hatte alle möglichen Tiere, einen Teich, fotografierte, sammelte Briefmarken und Münzen sowie Modelle, die ich auch meist selbst bastelte, fotografierte die dann auch von allen Seiten und oft im Flug (da retuschierte ich den Ständer weg), erstellte Banner und Hintergründe für meine Homepage, schrieb Workshops, wie man z.B. eine Tabelle sortiert (mittels MS-works und dann als *.txt abspeichert und in html lädt), habe ein sehr großes Allgemeinwissen, aber auch der „Penner“ auf der Straße hat ja ein Vorleben, das meist niemand kennt – man sollte nie voreilig über einen Menschen urteilen!
So brachte ich vor einiger Zeit meinen roten (chinesischen?) Nudelsalat ins Bistro zum Probieren, da meinte der Koch „das hast Du aber doch nicht selbst gemacht?“ Äh, warum nicht?? Roter Nudelsalat (Da muss noch mehr Ketschup drauf, wenn alles eingezogen ist!


Ich war ja nie von Beruf Sohn! Und als meine zweite Frau abhaute, musste ich kochen oder kaufen – das ist auf die Dauer zu teuer! Aber Nudel- und Kartoffelsalat machte ich bereits in der ersten Ehe – das konnte meine Schwiegermutter sehr gut, und ich bekam Tipps von ihr!
Und: ein „Modepüppchen“ kann sich zumindest gut schminken! Diethelm

Die ersten 12 Jahre (1.923/1944)

meines Lebens wohnten wir im ersten Stock des Hauses
meiner Grosseltern muetterlicherseits im Eckhaus
Weiherstr,/Polligsstr.: Omas Haus, Weiherstr. Ecke Polligsstr.(Das Haus mit dem teils roten
Dach). Wir hatten einen Hof und eine ehemalige Scheune,
wo samstags Badetag in einer alten Zinkwanne war, die ich
noch bei mir im Keller stehen habe.
Unsere Wohnung bestand aus Wohnküche mit altem
Eisenherd, kein Bad, Toilette auf halber Höhe im
Treppenhaus, Wohnzimmer nur für Besucher – da schlief
ich, keine Heizung, im Winter Eisblumen am Fenster und
das Elternschlafzimmer auf der Ecke. Mein Vater
(Steuerberater) hatte sein Büro darunter im Erdgeschoss.
Ich hatte eine schöne Kindheit, wuchs mit meinem Vetter
Robert, 12 Jahre Älter, auf, den meine Großeltern zu
sich nahmen, weil seine Mutter (die Frau des einzigen
Sohnes) bei der Geburt der Zwillinge starb. Mein
Großvater hatte ein Baugeschäft, und hinter dem Haus
(vor in der Weiherstr.) war ein Grundstück mit
Baumaterial, da startete ich mal den abgestellten Opel
Blitz 😉 War ein schöner Abenteuer-Spielplatz, und in
der Ecke war ein schmaler Durchgang zur Schreinerei
Pfahl, heute Beerdigungs-Institut, schräg gegenüber in
der Weiherstrasse war eine Bäckerei, ich glaube Kramer, Omas Haus, Weiherstr. Ecke Polligsstr.(Das Fachwerkhaus), auf der Ecke
die Kneipe der Kribbelers, später der
„Marktkrug“, eine Straße weiter (Pfarrgasse)
auf der Ecke war der Spar-Laden, am Ende der Polligsstr.
die Bäckerei Henrich mit lecker Steinofenbrot, dort
gegenüber in der Bachstraße meine Volksschule.
Wenn Kirmes war, stand das Riesenrad praktisch vor dem
Haus, und bei Zirkus konnte man die Wagen mit den Tieren
(Löwen, Tiger) sehen.
In der Wohnküche hatte ich eine Ecke gegenüber dem Herd
mit einer Platte, der Eisenbahnanlage, da baute ich auch
die ersten Fallerhäuschen, leider hatte ich da noch
keine Kamera, erst im neuen Haus hatte ich dann ein
eigenes Zimmer.
Diethelm

Mensch und Natur (1.908/1943)


Auch wir Menschen sind Teil der Natur!
Ich war in einem Kindergarten, der von Nonnen geführt wurde, und die gingen oft mit uns in die Felder (Feldwege) und in den Wald, erklärten uns Blumen und manche Tiere und hielten uns an, nicht einfach Pflanzen zu zertreten, ich glaube, das fehlt heute – jungen Menschen die Natur nahe zu bringen!
Ich fing mit 12 Jahren an, Science Fiction (Zukunftsromane) und dort vor allen die aus dem Pabel/Moewig Verlag (Perry Rhoden, Atlan, Terra, Terra Extra, Terra Nova, Terra Astra, ZbV und Heyne-TB von A.E. vanVogt, Heinlein, Isaac Asimov) zu lesen, und dort wurden in etlichen Romanen über Planeten-Intelligenzen geschrieben, ich denke mal, James Cameron hat auch solche Romane gelesen und dann Avatar geschaffen, einer der besten Filme aller Zeiten!
Die Natur regeneriert sie:
Denn auch dort ist die ganze Natur durch ein Nervengeflecht (Pilze?) verbunden.
Auch Beutegreifer (früher „Raubtiere“) töten nur aus Hunger, nur der Mensch aus Lust am Töten!
Wir müssen uns endlich als Teil der Natur begreifen und nicht alles zerstören, was Jahrhunderte gewachsen ist! Die menschlische Rasse gibt es, gemessen an der Erdzeit, noch nicht sehr lange, und ich denke, unsere Intelligenz ist schneller gewachsen als unser Ethos!
Es müsste mehr Menschen wie Martin Luther Ling oder Mahatma Gandhi geben, und vor allem müssten mehr Menschen auf solche „Friedenspropheten“ hören!
Diethelm

Einige alte Filme können ja (1.902)


kostenlos geschaut (gestreamt) oder auch runtergeladen werden, also suche ich schon mal nach solchen Filmen, denn man bekommt zwar fast alles auf DVD, aber oft nur auf englisch.
Dann wird das seitenweise angeboten, aber meist steht dann da „Film- sprache englisch“, obwohl ich „Kolonne Süd“ und nicht Column South“ suchte. Oder man muss sich erst registrieren – hab ich auch schon mal gemacht, und dann konnte genau dieser Film NICHT downgeloadet werden!
Und immer wieder werden Amazon und ebay genannt, aber auch da gibt es ihn nicht auf deutsch (die DVD auf englisch habe ich ja, aber so gut ist mein englisch auch nicht).
Und dann werden völlig andere Seiten wie „Industrieverpackungen“ angezeigt – alle Suchmaschinen taugen nichts mehr, eigentlich müssten Millionen User protestieren, denn wenn ich z.B. einen Namen in Gänsefüßchen setze, will ich genau den und NICHT Donald Trump!
Was bringt das google und co.? Es klickt doch wohl niemand auf etwas, was er nicht gesucht hat, und nur wenn, gibt es ja eine Vergütung (ich hatte selbst Affiliate!)
So wird nur das Netz zugemüllt!
Es wird immer blöder, denn wenn ich etwas anbiete und habe es dann nicht, ist es doch Betrug!
Diethelm

Ein paar Tierbilder (1.941)

Manchmal
hat man ja Glück, und ein Tier läuft einem vor die
Linse und macht auch noch Männchen (ich hatte eigentlich
seit meinem 12. Lebensjahr immer mindestens eine Kamera
dabei).
Ich hatte vor längerer Zeit 2 kleine Teiche, hier eine
gerade geschlüpfte Mosaik-Jungfer (analog): , eine Forelle in der
Ahr bei Bad Neuenahr: im Rheinbacher
Freizeitpark ein Karpfen mit einer Erdkröte auf dem
Kopf! eine Gemse in den
Alpen (schlechter
ORWO-Film), Steinböcke:
nun zur heimischen Fauna,
Maulwurf: Eichhörnchen. Hase auf Waldweg: Hermelin in
Rheinbach: Igel im Garten: Mauswiesel am Rhein
bei Bonn: Rehbock im
Rheinbacher Wald: Robben auf einer
Robbenbank in der Nordsee:
fast noch alles analoge Aufnahmen.
Diethelm

Flirt-Communities und Single-Gruppen (1.940)

Vorweg: es gibt nur eine Comm., die ich kenne, die komplett kostenlos ist: Finya. Aber auch dort bin ich reingefallen (auf die Russen-Mafia).
Ich selbst bin Ersteller und Admin einer Flirt-Gruppe auf facebook https://www.facebook.com/groups/Singles60Plus.ausNRW/
Titelbild bei fb Singles Ü60 aus NRW
Aus Erfahrung behaupte ich, dass die meissten Mädels/Frauen ihre Messslatte zu hoch hängen, denn den Prinzen auf dem Schimmel gibt es nur im Märchen! Vorhin las ich in einer Gruppe von über50 und 60-jährigen, es gäbe keine vernünftigen Männer mehr – so ein Quatsch, aber selbst, wenn man wie Richard Gere aussehen würde, wäre man ja nur ein Double! Viele Frauen haben mir z.B. bei Spinchat im Privatchat geschrieben, ihnen käme es auf den Charakter und die inneren Werte an, dort fand ich auch meine letzte Frau, aber sie hat mich 7 Jahre verarscht, ich werde aber jetzt keine schmutzige Wäsche hier waschen!
Tatsache ist: auch die Schönheit der schönsten Frau vergeht, aber der Charakter bleibt!
Ich bin ein Freund der alten Werte wie Höflichkeit, Pünktlichkeit, Treue, Zuverlässigkeit usw., aber die Mädels sehen anscheinend nur, dass ich krumm und dadurch klein bin, und das schreckt einfach ab, da zählen dann die inneren Werte auch nicht mehr, leider! Meine Lebenserfahrung, Erlebnisse, Reiseeindrücke kann mir keiner nehmen, ich habe vier Erwachsene Söhne, leider keinen bei mir, habe eine gute Allgemeinbildung, mein Beruf war Versicherungs-Kfm., bin Natur- und Technik-Liebhaber, hatte früher Modellbau, Briefmarken- und Münzen sammeln sowie fotografieren als Hobbies, davon blieb nur das Letztere, fotografiere nun aus dem Auto raus, aber das Internet ist das ideale Medium für alle Gehbehinderten, und so bastele ich jeden Tag an meiner großen Homepage ( http://www.didis-screens.com ) und erzähle Filme mittels Bildschirmfotos und eigenen Texten (wenn es die Zeit erlaubt) nach. Fast alle meine Fotos sind auf meiner Website zu finden.
Mein Traum ist immer noch, eine nette Frau zu finden, die den Rest ihres Lebens mit mir gemeinsam verbringen will.
Diethelm


Etwas über 'morbus bechterew' (1.939)

Es gibt zwei Arten, die gerade und die krumme, aber bei beiden wächst die Wirbelsäule zusammen und wird dadurch steif.
Aber es werden meist später auch andere Gelenke befallen.
Niemand weiß, wie mb entsteht, fest steht nur, dass die Krankheit durch eine Entzündung ausbricht, sie (noch?) nicht heilbar ist, nicht erblich ist und meist bis zum 30sten Lebensjahr ausbricht – bei mir war es die Blinddarm-Entzündung.
Für mich das größe Problem: ich habe nur noch 2 L Luft im Gegensatz zu den meisten Menschen mit 5 L oder
Sportlern mit 7 L, weil meine Rippengelenke vorne
blockiert sind und sich so die Rippen nicht mehr dehnen
können! Ein Bild von mir, wo ich noch gehen konnte (seit
dem Weggang meiner Frau vor 9 Jhren leider nicht mehr):
Es gibt eine Langzeit-Therapie mit Resochin, aber es kann auf die Augen schlagen, natürlich bei mir, eines Tages konnte ich von jetzt auf gleich nicht mehr die Zeitung lesen! Ich hatte früher 0,5 Dioptrien, nun habe ich über 3 und 4 verschiedene Brillen!
Und eines morgens waren fast alle Zähne am Wackeln – Kiefernknochenschwund, ich könnte also auch keine Implantate nutzen! Die Wirbelsäule nahm sich den Kalk? zum Zusammenwachsen aus meinem Kiefer!
Ein kleines Video von mir, wie ich die Eingangstreppe mit einem Falt-Rollator bewältige: Ich denke, das Wichtigste ist, sich mit dieser Krankheit/Behinderung abzufinden, denn es bleibt einem ja nichts anderes übrig! Ohne Humor und positives Denken ist man verloren, glaubt mir!


Pflanzenfotografie (1.938)

Ich hatte schon früh angefangen, z.B. an den Blumen meiner
Mutter die Blüten zu fotografieren, später dann in
unserem Garten und auf dem alten Friedhof, ein paar
Beispiele:
Kakteenblüte mit Zwischenring und SLR M42
Kakteenblüte, KakteenblüteKakteenblüte, Blutberberitzen-Blüte
(Hecke)
: Blutbewrberitzenhecke, Blüte,
Blüten am Spalier (Clematis)
: Blüten am Spalier+ Blüten am SpalierHeckenrose
Heckenrose gelbe Iris am Teich: gelbe Iris,
Klatschmohn mit Hummel:

Klatschmoon mit Hummel,
Kornblumenblüte:
Kornblumenblüte,
Lilien:
Lilien, Löwenzahn
(Pusteblume):
Löwenzahn (Pusteblume),
Magnolien:
Magnolien, Maiglöckchen: Maiglöckchen, Osterglocken: Osterglocken, Schneeglöckchen: Schneeglöckchen,
Sonnenblume:
dunkle Sonnenblume
dunkle Art:
dunkle Sonnenblume
Stockrosen am Haus:
Stockrosen am Haus,
Wicken mit Biene:
Wicken mit Biene
Aufnahmen vom Garten (3 Seiten):
http://www.diethelm-glaser.net/familie/privat-Garten-1.htm,
http://www.diethelm-glaser.net/familie/privat-Garten-2.htm und
http://www.diethelm-glaser.net/familie/privat-Garten-3.htm
Ich hoffe, es gefällt.
Diethelm

Kugelblitz (1.937)


Vorhin, als ich fb durch schaute, sah ich bei Mimikama einen Artikel über einen angeblichen Kugelblitz. Viele werden da noch nie etwas von gehört haben, aber ich habe es vor vielen Jahren selbst erlebt: wir wohnten damals bereits im Erdgeschoß meines Elternhauses, vom Küchenfenster durch die Küchentür, Wohnzimmertür zur Wintergartentür war eine Linie. Ich weiß jetzt nicht mehr, ob es ein Gewitter gab, denn es ist bestimmt 30 Jahre her, auf jeden Fall saßen meine Frau und ich vor dem TV, als plötzlich ein Kugelblitz aus Richtung Küche über den Teppichboden durch die Wintergartentür rollte, dort aber war unter dem Fenster ein massive Kalksandsteoín-Wand, wahrscheinlich abprallte, wieder zurück kam und Richtung Küche verschwand – es gab keinen Kurzschluß, es ist auch sonst nichts passiert, aber ich schwöre, dass es so war!
Diethelm


Didis Blog

Meine Gedanken, Filmbesprechungen Reisen, Politik u. Zeitgeschehen sowie privates

[:de]Berliner Zinnfiguren[:]

[:de]Blog für Figuren- und Plastikmodellbau[:]

CP Model.Art

Dioramenmodellbau

FOTOKARTUSCH

OHNE LEIDENSCHAFT GIBT ES KEINE GENIALITÄT!

nihonkaigun

The Imperial Japanese Navy in 1/700