Floskeln (2.210)

und Redewendungen.
Vieles hat sich ja eingebürgert, in den USA sagen z.B. fast alle Jugendlichen zu jedem „Bro“ – grausam!
Aber auch bei uns halten sich einige Sachen dauerhaft, ebenso bescheuert ist „Alles fit im Schritt?“
Und in den Filmen – jemandem geht es schlecht, er stützt sich ab, und da kommt jemand rein und frag „Alles ok mit Dir`“ oder Geht es dir gut?“ – NEIN, ihm geht es NICHT gut! Wie bekloppt sind da die Regisseure? Oder ist es die Synchronfirma?
Und wenn man jemand länger nicht gesehen hat und trifft ihn auf der Strasse, sagt der in der Regel „Na, wie geht es Dir? Alles gut?“ Ich habe mal einen Test gemacht und sagte dann „Mir geht es beschissen!“ und was antwortete er, danke mir auch!
Es wird nicht mehr zugehört! Ist das nicht traurig? Fast alle sind so gleichgültig geworden, jeder ist sich selbst der Nächste, ich bin gerade dabei, meine Vergangenheit aufzuarbeiten, bin gespannt, was sich ergibt, denn vor vielen Jahren hörte ich, dass der Mann meiner ersten Freundin Angela Georg, Angela & ich 1970? gestorben
war, ich kannte ihn auch und rief sie an, ob sie Hilfe bräuchte, da kanzelte sie mich ab „Die Zeit früher war schön, aber das ist Vergangenheit“ und legte einfach auf! Vielleicht denke ich einfach über alles zu viel nach? Aber man kann ja nicht über seinen Schatten springen! Ich bin einfach zu sensibel und sentimental.
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com


Im tiefen Loch (2.210)

Früher ging mir Stress immer auf den Rücken, weil das lange meine Schwachstelle war, aber die Wirbelsäule ist ja nun versteift, und so tat mir die Hüfte und die Niere weh! Es trifft ja immer die schwächste Stelle des Körpers: die Hüfte muss operiert werden, nur das mit der Niere verstehe ich nicht, weil lt. Nephrologin die Werte sich verbessert haben, aber ich habe ja von Geburt an nur eine (was niemand wusste), und die wurde durch Rheumamittel auch geschädigt. Und warum das ganze? Mitte voriger Woche kam die Abrechnung vom Gas, ich muss über 500 € nachzahlen! Und dann Ostern, wie ich es befürchtet hatte – keiner meiner Söhne rief an und wünschte „Frohe Ostern“, so war es ein schlimmes Wochenende! Aber nun sind die Schmerzen fast weg, und Sonntag war ein Bekannter wegen einem Hardware-Problem 3 Stunden bei mir, Montag sowie gestern kamen ja meine Haushaltshilfe und die Gesprächstherapeutin, das half auch. Und eine Bekannte schickte eine Osterkarte und telefonierte vorgestern lange mit mir. Familie kann man vergessen, aber
Freunde/Bekannte denken an mich!
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com

Ich bin traurig (2.209)

denn ich sah kenen meiner vier Söhne wirklich aufwachsen! Die älteren verließ ich, weil ich mich von ihrer Mutter trennte, da waren sie 8 und 10 Jahre jung, meine zweite Frau zog mit den Kleinen aus, da waren sie 3 und 4 Jahre! Das ist wohl das Los geschiedener Väter, leider hat man ja nur das eine Leben, und wie soll man eine Beziehung zu den Kindern aufbauen, wenn man so viel verpassen musste?
Ok, der Älteste, jetzt über 40, ging seinen Weg, er konnte mit 3 Jahren lesen und schreiben und programmierte mit 6 für mich einen Bildschirmschoner, ist ein super Programmierer geworden, der Zweite hat seinen Dr.rer. nat. in Mathematik gemacht, hat selbst 2 Söhne, aber meinen jüngesten habe ich noch nicht einmal gesehen! Der ältere der Nachkömmlinge hatte angeblich das Asperger-Syndro, und wurde mit 15 in ein Heim gesteckt, hat aber seine Ausbildung gut abgeschlossen, wohnt jedoch ca. 300 km entfernt, und der Jüngste will mit mir nichts mehr zu tun haben (ihm reiche seine Mutter), brach nach einem Tag die Lehre ab, und deshalb muss ich noch über 1 Jahr über 500 € Kindesunterhalt zahlen, ich sah ihn das letzte Mal zu seiner Kinderkommunion!
Der Älteste wohnt und arbeitet in Bonn, aber weder rief er mich im Bonner Krankenhaus an geschweige denn, er besuchte mich! In den über 12 Jahren wo ich alleine (am Anfang mit meiner Mutter) lebte, hatte ich nur 3x Besuch, und ich kann mir ja wohl abschminken, dass ich noch einmal eine Frau finden werde, denn denen kommt es ja auf die Optik an, und ein kleiner krummer Mann hat da keine Chance, egal, wie sein Charakter ist!
Das alte Familienfoto zeigt mich mit den 4 Söhnen, dem Stiefsohn und meine zweite Frau Familienfoto
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com


Pflegedienste (2.208)

Ich habe bis jetzt bei meiner Mutter und mir 3 Pflegedienste kennen gelernt, wobei der jetzige noch der Beste ist, Malteser ist sehr schlecht, auch deren „Essen auf Rädern“ – eine Pampe und schmeckt nach nichts! Der Letzte hatte mir ja gekündigt, weil ich wagte, mich zu beschweren, und bei meiner Mutter lernte ich bestimmt 25 Pflegerinnen kennen, eine sprang mit meiner Mutter um, als ob sie ein Schulkind sei (ich hörte im Erdgeschoss, wie sie oben zu meiner über 90jährigen Mutter in Platt sagte): So, Frau Glaser, nun machen se sich schon mal nackisch! Und obwohl die Haustüre abgeschlossen werden musste (Mutti war weglauf gefährdet und fiel auch öfter einmal um!), war die Tür manchmal offen! Bei meiner Tante waren nur 2 Pflegerinnen, die sich abwechselten (vom selben Pflegedienst), also war es ja möglich! Der jetzige ist cwohl etwas überfordert durch Krankenstand, denn ich wurde gestern nicht angerufen, dass eine Vertretung käme (Mittwochs kam noch nie jemand) also lag ich noch im Bett, und sie wusste auch nicht, wie man an der Haustüre rein kommen kann!
Es gibt zwar noch das „Rote Kreuz“, Büro aber im Nachbarort Meckenheim und immer nur der AB an! Und die Johanniter, auch in Meckenheim (5 km) fahren bis zur Querstr., aber nicht in meine! Deutschland hat schon lange Pflegenotstand, das war auch bekannt, aber wirklich verbessert hat sich nichts! Pflege und auch Heime gehören nicht in Privathand!!
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com

Glück und Unglück (2.207)

immer nah beieiander? Es scheint so!
Ende voriger Woche wollte ich einen“Fernsehsessel“ bei Amazon bestellen (weil ich die Beine hochlegen soll wegen Wassereinlagerungen) und auf Raten zahlen, das machen die aber nicht selbst, sondern die Barclay-Bank, aber die wiederum lassen die Bonitätsprüfung von wieder jemand anderem durchführen!
Ich sollte eine eTAN oder ePIN per SMS erhalten, die kam aber 3x nicht an! Ich rief dort an, aber das sei nicht Sache der Bank, und der andere Anbieter konnte nicht angerufen werden, Amazon schob es dann wieder auf Barclays! Ich fragte dann bei meinem Handy-Anbieter nach, deren SMS erhielt ich! Amazon-pay war noch möglich, aber dort neu anmelden und es galt dann auch nicht für diese Bestellung, also stornierte ich, kopierte die Produkt-Überschrift in die ebay-Suche, und die hatten auch diesen Sessel (von Möbel-Roller), und dort konnte ich mit ein paar Klicks über paypal auf Raten zahlen er kam heute bereits an! Neuer Fernsehsessel ausgeklappt Warum nutzt Amazon nicht Paypal?
Das war Glück oder Freude, und dann eine Mail von e-regio, ich muss über 500 € Gas nachzahlen, und der Abschlag wurde um 40 € erhöht, aber den Kindesunterhalt von über 500 € muss ich auch noch 1,5 Jahre zahlen! Das Dumme ist, Rentner bekommen nie eine Zusatzzahlung – die werden einfach vergassen!
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com


Deutsche Sprache (2.206)

schwere Sprache? Wir haben in der Schule noch verschiedene Merksätze lernen müssen (ich weiß nicht, wie es heute ist), z.B. „Wer nämlich mit H schreibt, ist dämlich“ und: wo man dieses oder jenes sagen kann, wird „das“ geschrieben, ansonsten „daß“! Sehr viele kennen auch nicht den
Unterschied zwischen „anscheinend“ und „scheinbar“ – Ersteres, da sieht es so aus und ist auch so und Letzteres ist es eben NICHT so! Und „Dasselbe“ und „das gleiche“ – Ersteres ist ein Unikat, das gibt es also nur EINMAL, aber wenn einer ein Auto fährt, das genau so aussieht wie meines, ist es „nur“ das gleiche! Im Deutschen gibt es ja für viele Dinge mehrer Namen, darum ist auch das „gendern“ großer Quatsch, denn man kann ja statt „Bürger*innen“ auch „Leute“ sagen!
Was mich immer ärgert: Bei Untertiteln in Filmen stimmen die praktisch nie mit dem überein, das gesprochen wird – man duzt sich im Film, aber im Untertitel steht „sie“!
Apropos Rechtschreibung: Ich weiß jetzt nicht, ob die fb-Rechtschreibprüfung auch an ist, wenn man mit einem Smartphone surft, leider haben ja heutzutage fast alle Jugendlichen nur noch das und keinen PC oder ein Notebook zu Hause, aber wenn man ein Wort nicht genau kennt/schreiben kann, kopiert man es einfach in einen neuen Tab, und dann sagt der Browser schon, wie es richtig geschrieben wird! Und auch beim „Duden“ im Netz kann man ganze Absätze prüfen lassen. Aber viele Jugendliche interessiert ja gar nicht, wie sie bei anderen mit ihrem Geschreibsel ankommen und sich blamieren, warum auch immer!
In der heutigen Zeit hat man es doch sooo einfach, wir mussten noch Bücher wälzen oder in Bibliotheken/Bücherei nachschauen, nur sind sehr viele einfach zu faul! Und ein Posting – zumindest bei facebook – kann jederzeit berichtigt werden, einfach die 3 Punkte oben rechts anklicken und dann auf „bearbeiten“
gehen! Aber nein, dann setzt man ein Posting drunter „Ich meinte xyz“! Und fast niemand mehr, auch bei Firmenbeiträgen, liest sich vor dem Absenden den Text noch einmal durch! Ich poste in solchen Fällen „ich schenke ein [Buchstabe]“ oder „Ich tausche ein „n“ gegen ein „m“ oder so. Und: Bei uns sieht man fast immer am Vornamen, ob männlich oder weiblich, in den USA kann man das leider nicht, z.B. ein Vorname „McKenna“ ist was?
Bei der Rechtschreibreform hätte man eine Sache auf jeden Fall besser machen können: Aus dem ? nicht „ss“ sonden wie in Polen „sz“! Nun kann man „Masse“ und „Maße“ nicht mehr unterscheiden!
Diethelm
meine Website:
http://www.didis-screens.com

Meine Kindheit (2)(2.205)

Mein Vater hatte viele Geschwister, und eine Schwester wohnte in Singen am Hohentwiel (in der Nähe des Bodensees), und darum fuhren wir öfter dorthin und verbanden das mit einem Urlaub z.B. in Donaueschingen oder dem österreichischen Teil des Bodensees. Die A61 gab es noch nicht, also mussten wir über den Rhein zur A3 und kamen dann auch an Limburg vorbei. Und
dort gab es eine hohe Brücke, und die Fahrbahnen waren getrennt durch ein Geländer. Zu der Zeit fuhr mein Vater wohl den Ford Taunus 15M , das Foto ist von 1959, da war ich 7 Jahre jung. Und bei einer dieser Fahrten bekam meine Mutter Panik und griff meinem Vater ins Lenkrad (die PKWs hatten vorne noch eine Sitzbank und keine Sicherheitsgurte), Gott sei Dank hielt Vati das Steuer fest, denn links war das Geländer und rechts ein LKW! Noch einmal gut gegangen. Aber um Frankfurt herum waren viele US-Trucks unterwegs, und die hatten Luftdruck-Bremsen, wenn man zu dicht dahinter
gewesen wäre, hätte man keine Chance gehabt!
Schutzengel? Und ein Urlaub ging bei Bludenz den Berg hoch zu einem Hotel, ich glaube, das war der Räticon – zu der Zeit hatten wir keine Kamera. Auf jeden Fall ging es in Serpentinen hoch zum Hotel, es gab nur in Abständen Ausweichmöglichkeiten, und dann kam eine Baustelle: ein Bagger hatte einen großen Fels in der Schaufel und wollte den auf die Pritsche des LKW vor ihm abladen, wir waren kaum vorbei, da fiel der Fels hinter uns auf die Strasse! Auf jeden Fall ein Schutzengel
1961 in Donaueschingen altes Bild von mir und 1962 in Konstanz . Einmal waren wir in Graz, auch dort wohnte eine Schwester, in Bayern, in Liechtenstein und 2x auf der Insel Mainau sowie auch in Scheveningen (Niederlande), Schwester Paula – ich habe also schon in jungen Jahren einiges von der Welt gezeigt bekommen!
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com

Der Glückspilz (2.204)

Eine kleine Kurzgeschichte
Vorhin gingen mir mal wieder Gedanken durch den Kopf, und da fiel mir ein, dass ich vor vielen Jahren ein Diorama in 1:700 gebaut habe, wo ein getauchtes Atom-U-Boot eine Rakete abfeuerte. Die Rakete klebte ich auf einen Draht, der aus dem Raketenschacht kam und ummantelte das dann mit Watte als Abgasstrahl , und da kam mir die Idee, dass die ja durch ein Boot
sausen könnte, und so erdachte ich mir folgende Geschichte: „Der Glückspilz“
Ein junger Wissenschaftler hat eine kleine abgelegene und unbewohnte Insel gefunden, wo es wohl seltene Tiere und Pflanzen gab, also suchte er ein Wasserflugzeug zu chartern, und das war schon alt (eine Grumman „Albatros“ ), und warum auch immer setzten die Triebwerke aus (eine Leitung war porös), und bei der Wasserung schlitze ein unter der Oberfläche verborgener Fels den Rumpf auf, aber sie hatten ja ein Schlauchboot an Bord. Am zweiten Tag konnten sie die Mannschaft eines Trawlers auf sich aufmerksam machen, der sie an Bord nahm. Sie erhielten warme Kleidung und heiße Suppe und setzten sich auf das Vordeck. Plötzlich eine Explosion, der Motor war hinüber, und da das Schiffchen mit festgebundenem Steuer fuhr – die 4 Mann Besatzung saßen in der Kombüse – waren die beiden die einzigen Überlebenden, konnten sich ins Beiboot retten und sich vom Trawler entfernen. Leider zog in der Nähe ein U-Boot seine Bahn, und das kleine Ruderboot war mit dem Sonar nicht auszumachen, und als es unter dem Boot war, schoss es eine Testrakete ab, und die ging durch den Boden des Beibootes – traf sie Gott-sei-Dank nicht – schon wieder in Seenot, aber nein, das ist nicht das Ende, denn eine Schule Delphine schwamm in der Nähe und sie wurden von denen an das Ufer einer kleinen Insel gebracht, wo es einen Vogelwart mit Funkgerät gab! Das nun schön alles ausschmücken und mit passablen Darstellern besetzen wäre sicher ein schönes Abenteuer, denn natürlich entdeckte der Wissenschaftler eine Tierart, die es wohl nur dort gab!
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com


Was ich absolut Mist finde: (2.203)

Wenn Männer die Hände in den Taschen haben Mann Hände in den Taschen, was fast alle Politiker, Sportler und Darsteller machen. Ich verstehe es nicht, denn sie haben doch ihre Coaches, oder kennen die auch keinen Anstand mehr? Aber dieser Personenkreis sieht doch auch die Filme/Aufzeichnungen an, und da fällt das ihnen nicht auf?? Aber noch schlimmer ist es, wenn man mit einer Fippe im Mund spricht, wobei ich überhaupt gegen das Rauchen bin, cool sieht das auf jeden Fall nicht mehr aus (sah es das jemals?)
In meiner Jugend habe ich e auch versucht, aber es brachte mir nichts, kostete zudem Geld und mein Vater hatte es mir nicht verboten, und da ich einen starken Willen habe, ließ ich es trotz fopperei, heute werde ich für meine Standhaftigkeit beneidet!
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com


Gestern beim Nephrologen (2.202)

Meine Hausärztin hatte mich überwiesen, aber am Tag des Termins kam morgens ein Anruf, dass die Ärztin auf einen dringenden Hausbesuch musste, und der nächste freie Termin war eben 2 Wochen später. Ich war sauer, weil ich ja immer jemanden mitnehmen muss, wenn es nicht gerade ebenerdig ist wie in der Praxis, aber durch die Flut im vorigen Jahr muss noch saniert werden, so dass sie im Moment im ex-Krankenhaus im 2. Stock ihre Praxis haben.
Ich machte mir natürlich wieder Sorgen, weil ich nur noch eine Niere habe und die auch durch Rheumamittel geschädigt ist. Um so erstaunter war ich, dass die Nierenwerte sich verbessert hatten, und auch die Wassereinlagerungen in den Füssen und den Waden Wassereinlagerungen in Füssen und Waden würde
man durch die Umstellung eines Medikamentes in den Griff bekommen.
Komisch, dass wir Menschen immer erst vom schlimmsten ausgehen!
Diethelm
meine Website: http://www.didis-screens.com


Didis Blog

Meine Gedanken, Filmbesprechungen Reisen, Politik u. Zeitgeschehen sowie privates

Berliner Zinnfiguren

Blog für Figuren- und Plastikmodellbau

CP Model.Art

Dioramenmodellbau

FOTOKARTUSCH

OHNE LEIDENSCHAFT GIBT ES KEINE GENIALITÄT!

nihonkaigun

The Imperial Japanese Navy in 1/700