Mensch und Natur (2.042)

Mit 12 Jahren fing ich an, SF-Romane zu lesen, und da gibt es einige Beispiele einer Planeten-Intelligenz, das wurde wohl beim Film „Avatar“ aufgegriffen!
Ich glaube, auch auf der Erde ist die Natur irgendwie vernetzt, und vor allem regelt sich eigentlich alles von selbt, bis der Mensch eingreift. Vor kurzer Zeit hat man Wölfe im Yellowstone-Nationalpark wieder angesiedelt,
die man alle abgeschossen hatte, und siehe da, nun ist wieder fast alles im Gleichgewicht!
Aber durch Unachtsamkeit wurden bereits viele Tier- und Pflanzenarten „eingeschleppt“, denen man dann nicht mehr wirklich Herr wird! z.B. der Waschbär bei uns, die dunklen Eichhörnchen in England, die die rotbraunen verdrängen, die Ratten in Australien oder der giftige Riesen-Bärenklau bei uns.
Aber auch Seuchen wie die Vogelgrippe sind entstanden, weil in Vietnam die Menschen mit ihrem Geflügel unter einem Dach leben, die haben dann Wildvögel angesteckt!
Aber am schlimmsten ist doch, wenn man aus Unwissen experimentiert oder einfach etwas macht wie Tiermehl an Wiederkäuer zu verfüttern, woraus BSE entstand! Und wenn man, wie in Afrika geschehen, Menschenaffen isst, entsteht wohl Ebola!
Jedoch müssen wir doch gar nicht weit schauen – die Franzosen essen Froschschenkel, möglichst groß, da werden dann in Indonesien Frösche leben über einen Krummdolch gezogen – Schenkel in einen Eimer, Frosch weggeworfen! Und dann mussten die (bei uns verbotene) Insektizide kaufen und versprühen, die mehr kosteten, als sie für die Froschschenkel einnahmen! Ich habe eh das Gefühl, dass vielen Afrikaner und Asiaten Tiere egal sind – wir achten immer mehr auf Haltung der Tiere, aber wenn man sieht, wie die dort transportiert werden… Und vor ein paar Tagen las ich, dass eine Frau in China einen 15 cm langen Wurm im Hirn hatte, der heraus operiert werden musste – wo kam der her? Sie hatte rohes Froschfleisch gegessen! Man muss wohl bei der Politik ansetzen, dass endlich sowas verboten wird, wir sind doch angeblich zivilisiert!
Und dann sollte man endlich Exoten in privaten Haushalten verbieten und auch Vögel in Käfigen! Nachzuchten in Zoos sind ja ok, da ist ja auch Fachpersonal, aber immer wieder büchsen sogar giftige Schlangen aus, oder Wasserschildkröten werden irgendwo in Teichen und Wassergräben ausgesetzt und fressen dort dann unsere heimischen Arten! Und wer jetzt mit dem Finger auf Asiaten zeigt, die Hunde essen – ich habe bereits vor langer Zeit gelesen, dass man in der Schweiz unter der Hand Bernhardinerfleisch essen kann! Der Mensch ist in meinen Augen total abartig, da werden Calamaris getötet und gegessen, dabei schmecken die nur nach der Soße, in die sie getunkt werden und man kaut wie auf Gummi! Warum werden Hummer lebend in kochendes Wasser geworfen? Ok, das Fleisch mag ja schmecken, aber im Verhältnis zum ganzen Tier ja sehr wenig! Und viele essen Muscheln und beißen Garnelen hinterm Kopf den Körper ab, essen also Magen und Darm mit – ekelig! Und da die klein sind, müssen es ja viele sein! Irgendwann ist im Meer kein Tier mehr, was machen wir dann?
Und ich bin überzeugt davon, dass es so, wie wir es immer machten, nämlich Fleisch zu kochen oder braten/grillen richtig ist, denn dann sterben auch
Salmonellen und Trichinen ab, aber mussten wir Sushi einführen – rohen Fisch?? Müssen wir immer alles kopieren? Ich z.B. liebe Bratkartoffeln und
Kartoffelsalat mit Würstchen oder Ei! Und ein Steak muss nicht blutig sein! Und die Restaurants sollten von JEDEM Gericht auch kleine Portionen anbieten! Wir sind fast so dick wie die Amis! Ist das schön? Müssen wir verfressen sein? Nein! Wir hatten eigentlich Kultur, wo sollen denn die Amis die her haben?
Woir müssen mal von den Slogans „Schnitzel dich satt“ oder „Iß soviel du kannst“ runter zu gesunden Portionen, und vor allem, was ich immer wieder beobachte, den Salat erst einmal probieren, wie er gewürzt ist und nicht sofort Salz und Pfeffer in Mengen drauf streuen! Und wenn dann McDonalds Geschirr und Besteck einführt, bin ich zufrieden, denn wer langsam und mit Genuss isst, isst weniger!
Diethelm

Veröffentlicht von quasimodo52

Ich bin ein Vater von vier Erwachsenen Söhnen, aber keiner bei mir, habe seit über 30 Jahren 'morbus bechterew' (Wirbelsäulen-Verkrümmung und -Versteifung), kann seit 9 Jahren, nachdem mich meine letzte Frau verließ, nur noch mit Hilfe (Rollator, Stock) gehen, sitze zu Hause im Rollstuhl, kann aber noch PKW fahren. Ich bin ein Freund der alten Werte wie Zuverlässigkeit, Treue, Ehrlichkeit, Nichtraucher, Wassermann und vielseitig interessiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Didis Blog

Meine Gedanken, Filmbesprechungen Reisen, Politik u. Zeitgeschehen sowie privates

[:de]Berliner Zinnfiguren[:]

[:de]Blog für Figuren- und Plastikmodellbau[:]

CP Model.Art

Dioramenmodellbau

FOTOKARTUSCH

OHNE LEIDENSCHAFT GIBT ES KEINE GENIALITÄT!

nihonkaigun

The Imperial Japanese Navy in 1/700

%d Bloggern gefällt das: