Alt werden ist nicht schön (2.002)

Ich habe ja anscheinend eh zu nah „am Wasser gebaut“, muss bei fast jedem Film heulen, und wenn ich Pech habe, tränt ein Auge den ganzen Tag und das andere brennt, weil es zu trocken ist, wie mir meine Ärztin vor längerer Zeit einmal sagte, gibt es ja zwei Flüssigkeiten im Auge, einmal die (salzigen) Tränen und dann eine „Gleitflüssigkeit“ ähnlich wie ein Gel, das kann man (ich zumindest) auch manchmal fühlen, weil sie mehr wie eine Emulsion ist.
Manchmal rolle ich zu meinem Sessel im Esszimmer, (ein altes Bild)ich da kann ich auch drin schlafen oder lege mich auf mein Pflegebett im Wohnzimmer und döse ein, und wenn ich dann auf wache, sind oft meine Augen total verklebt, in den Ecken und beide Wimpern!
Vor einigen Jahren hatte ich in der Zeit der Fernbeziehung etwa ein Jahr nach Sachsen (Auerbach im Vogtland) etwas sehr merkwürdiges: im Schlaf dreht sich ja der Augapfel nach hinten, darum schauen ja Ärzte und Sanis immer unter die Lieder, dann sieht man nur das Weiße des Augapfels, und wenn ich dann die Augen auf machte, war „Schlaf“ (also kristallisierte
Tränen) hinter den Augapfel gerutscht, das ist so nervig, denn immer, wenn ich mein Auge bewegte, schmerzte das hinten, ich musste mich dann hinlegen und mehr oder weniger zum Schlaf zwingen, und meist war es dann, wenn ich wieder aufwachte, wieder ok, und ich konnte den „Schlaf“ aus den Augen wischen. Vielleicht wollte mein Schutzengel mir damit zeigen, dass es die falsche Frau war?
Gott hat ja einige Menschen mit einer seltenen Gabe bedacht, ich habe in meinem Leben 2 dieser „Exemplare“ erlebt: wenn die müde waren, legten die sich kurz auf die Couch, und nach 15 Minuten wachten die auf und waren
wieder fit und erholt! Ich kann sehr oft nicht einschlafen, obwohl ich vorher eine Gähn-Attacke hatte, dann stehe ich wieder auf und versuche es später noch einmal, so kann es vorkommen, dass ich erst gegen mittag
ins Bett gehe und dann bis 20 Uhr schlafe! Ärgert mich zwar, aber ich lebe ja leider alleine, und keiner zwingt mich zu irgend etwas 😉
Diethelm

Veröffentlicht von quasimodo52

Ich bin ein Vater von vier Erwachsenen Söhnen, aber keiner bei mir, habe seit über 30 Jahren 'morbus bechterew' (Wirbelsäulen-Verkrümmung und -Versteifung), kann seit 9 Jahren, nachdem mich meine letzte Frau verließ, nur noch mit Hilfe (Rollator, Stock) gehen, sitze zu Hause im Rollstuhl, kann aber noch PKW fahren. Ich bin ein Freund der alten Werte wie Zuverlässigkeit, Treue, Ehrlichkeit, Nichtraucher, Wassermann und vielseitig interessiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Didis Blog

Meine Gedanken, Filmbesprechungen Reisen, Politik u. Zeitgeschehen sowie privates

[:de]Berliner Zinnfiguren[:]

[:de]Blog für Figuren- und Plastikmodellbau[:]

CP Model.Art

Dioramenmodellbau

FOTOKARTUSCH

OHNE LEIDENSCHAFT GIBT ES KEINE GENIALITÄT!

nihonkaigun

The Imperial Japanese Navy in 1/700

%d Bloggern gefällt das: